OUYA: Android-Spielkonsole im Hands-On [droidcon 2013]

Die Android-basierte Spielkonsole OUYA war eines der ersten Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter, das so richtig für Furore in der Tech-Welt gesorgt hat. Im Rahmen der droidcon 2013 konnten wir zum ersten mal selbst Hand an das Gerät legen; wir präsentieren unsere Eindrücke im Hands-On-Video.

OUYA: Android-Spielkonsole im Hands-On [droidcon 2013]

Heute Morgen konnten wir die frohe Kunde verbreiten, dass die Android-basierte Spielkonsole OUYA endlich auch in Deutschland vorbestellt werden kann, da haben wir auch schon einen ersten Eindruck von ihr für euch. Auf der droidcon 2013 konnten wir die OUYA in der für Entwickler bestimmten (und daher noch nicht ganz finalen) Version mit transparenter Außenhülle in Augenschein nehmen – und sogar ein Spiel darauf starten. Hier unser Hands-On:

Leider hat es, wie auf Konferenzen gemeinhin üblich, mit der Internetverbindung gehapert, aber für einen ersten Eindruck reicht es allemal: Die OUYA bleibt ein nach wie vor sehr interessanteres, geradezu sympathisches Gerät. Nicht nur, weil die Tegra 3-befeuerte Konsole Android-Games per Controller steuerbar auf den großen Bildschirm bringt, sondern weil sie auch ein, dem Vernehmen nach, leicht hackbares Gerät sein wird, das man zudem als Mediacenter verwenden und dank der Android-Basis gar mit weiterer Peripherie austatten kann – von Tastaturen über USB-Sticks bin hin zu Mäusen und Drittanbieter-Gamepads.

Wie gefällt euch die OUYA? Seid ihr gar Kickstarter-Backer der ersten Stunde? Sagt’s uns – in den Kommentaren.

>> OUYA bei Amazon vorbestellen

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz