Gradius V - Die schwersten Spiele aller Zeiten

Leserbeitrag
15

(Colin) Die Ballerprofis von Treasure haben es wirklich raus. Und zwar nicht nur, wie man ein klassisches Shootem-Up richtig gut macht, sondern auch, wie mans richtig schwer macht. So passiert mit der jüngsten Reinkarnation von Konamis Horizontal-Klassiker: Gradius V ist fantastisch – aber eben auch knüppelhart.

Gradius V - Die schwersten Spiele aller Zeiten

Auch wenn für die PS2-Fortsetzung der “Gradius”-Reihe nicht Konami selbst sondern die Ikaruga-Erfinder die Programmierung übernommen haben, hält sich Teil 5 eng an die Erfolgsformel. Fliegt mit Raumschiff Vic Viper durch (meist) horizontal scrollende Levels und ballert alles über den Haufen, was euch vor die Mündung kommt. Dabei gibt’s wie gehabt Extrakapseln aufzusammeln, die nach Geschmack in Raketen, Beiboote, Schutzschild oder Laserwaffe eingetauscht werden.

Dass das Ganze auch bei Erscheinen 2004 (und auch heute) noch jede Menge Spaß macht, liegt an der exzellenten Optik, dem fantastischen Level-Design und einer harschen Lernkurve. Zwar lässt sich der Schwierigkeitsgrad in feinen Abstufungen einstellen, hart bis unerträglich schwer bleibt “Gradius V” aber auf jedem Level. Quasi ohne Unterlass bieten sich Möglichkeiten, den empfindlichen Gleiter zu Schrott zu verarbeiten. Da man aber in 98% aller Fälle das Gefühl hat, selbst Schuld am Scheitern zu sein, überwiegt die Motivation, es nochmal zu versuchen.

Schaltet ein, wenn Dennis und ich uns durch endlose Gegnerhorden ballern und auch mit den heftigsten Oberbossen den Kampf aufnehmen. Ab 22:15h geht die Reise los.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz