Keita Takahashi – Kritisiert die Videospielindustrie

Leserbeitrag

Wie Keita Takahashi in einem Interview mit OPM bekanntgab, wird er der Spielindustrie vorerst den Rücken kehren.In Zukunft möchte er sein Talent in ”viele andere Sachen” einbringen.

Der Katamari-Erfinder kritisierte zudem die Branche. Die Spiele würden immer langweiliger werden. Auf die E3 zurückschauend meint er:

”Die 3D-Spiele entfachen bei mir kein Interesse. Ich glaube, Motion-Control ist jetzt schon ein wenig veraltet und ich denke nicht, dass diese Spiele die Zukunft sind. Es schien alles ein wenig öde.”

Takahashi wünscht sich eine Rückkehr zu PS2 Zeiten. Anstelle viel Geld und Aufwand in die Entwicklung neuer Technologien zu stecken, seien ”Ideen das allerwichtigste”.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz