Assassins Creed - Producerin über die Erschaffung einer lebendigen Welt

Leserbeitrag
15

(Max) Wenn der Meuchelmörder Altair geschmeidig von Dach zu Dach hüpft ist das kaum an Ästhetik zu überbieten. Die bezaubernde Produzentin Jade Raymond bei Ubisoft schafft es dennoch. Sie lässt sich im heute veröffentlichten Video-Entwicklertagebuch über das künstlerische Design von "Assassins Creed" aus. Also gleich drei gute Gründe um einen Blick auf das Movie zu werfen. Worauf wartet Ihr dann noch?

Assassins Creed - Producerin über die Erschaffung einer lebendigen Welt

Held Altair hat für rohe Gewalt wenig übrig, denn er bevorzugt einen stillen Tod für seine Feinde. Aber wenn ihn das Schicksal herausfordert, greift er gerne auf Schwerter und Säbel zurück. Mit seinen spektakuläre Nahkampftechniken haut er wirklich jeden Feind aus den Latschen. Sollte es jedoch nicht gut um Altair’s Gesundheit stehen, kann er seinen Häschern noch immer über die Dächer der Stadt entkommen.

Grafisch macht der Action-Titel einen sehr guten Eindruck. Das liegt in erster Linie an der äußerst lebendigen Atmosphäre. Produzentin Jade Raymond gibt in dem Entwickler-Tagebuch zu verstehen, welchen Herausforderungen man mit der Erschaffung einer solchen interaktiven Welt trotzen musste.

Ubisoft peilt den November 2007 als Veröffentlichungstermin an. “Assassins Creed” erscheint zeitgleich für den PC, die Playstation 3 und Xbox 360.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz