Haze - Und wieder war die PS3 schuld

Leserbeitrag
38

Bekanntlich war das PS3-Exklusivspiel ”Haze” nicht der erhoffte Kassenschlager von Entwickler Crytek UK (früher Free Redical).

Obwohl das schon einige Zeit zurück liegt, erklärte nun Karl Hilton von Crytek UK, warum man ”Haze” in den Sand gesetzt hat.
Dabei machte er die PlayStation 3 bzw. ihre Programmierbarkeit für den Umstand verantwortlich.

”Wir sind auf mehrere Stolpersteine gestoßen, was bedeutet, dass wir mehr Zeit damit verbracht haben, das Spiel ordentlich zum Laufen zu kriegen, und weniger Zeit, es vernünftig zu designen”, so Hilton.

Laut Hilton ist die PlayStation 3 eine leistungsstarke Konsole, doch sei es sehr schwer das Beste aus hier herauszuholen:
”Wir wissen, dass die PS3 unglaubliche Dinge machen kann und sie noch niemand an ihre Grenzen gebracht hat.”

Desweiteren zeigte er sich zuversichtlich, dass man genau das mit der CryEngine 3 erreichen könnte.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Weitere Themen: Haze

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz