Konsolenmarkt hui, PC-Markt pfui

Leserbeitrag
82

(mika) Wenn ein neues Jahr begonnen hat und sich noch taufrisch zeigt, liegt es in der Natur der Sache, dass man nichts Handfestes über Verkaufszahlen sagen kann. Zurückblicken jedoch geht immer, und dies tat media control. Klarer Sieger nach Punkten: die Konsole.

Konsolenmarkt hui, PC-Markt pfui

Satte 554 Millionen Euro gingen auf das Konto der Konsolen. Denn soviel wurde mit Spielen für die Daddelkisten anno 2007 eingenommen – Rekord. 2006 betrug der Umsatz “nur” 429 Millionen, was einen Zuwachs von fast 30% bedeutet. Damit siegen Konsolen als Ganzes gegen den PC. Dieser folgte nicht dem Aufwärtstrend, sondern zeigte sich mit 3,6% weniger Umsatz leicht rückläufig: Statt 277 Millionen Euro wurden zehn Millionen weniger eingefahren.

Der Gewinner unter den Konsolen von den Umsatzzahlen her war eindeutig der Nintendo DS. Über 5 Millionen Spiele konnten für den Handheld abgesetzt werden, was zwei Mal so viel ist wie 2006. Dabei hält der Kleine von Nintendo mit 32% Anteil an den Gesamtverkäufen von Konsolenspielen Platz 2. Nach wie vor hält die Playstation 2 Platz 1 mit 35% Anteil – im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies 12% weniger.

Im Kampf der NextGen-Konsolen geht die Wii als Sieger hervor: 7,5% aller verkauften Games waren für Nintendos Konsole, 6% bzw. 4,9% gingen an 360 respektive PS3.

Das 4. Quartal 2007 war das insgesamt stärkste, was wohl auch dem Weihnachtsgeschäft geschuldet sein dürfte. 239 Millionen Euro gaben die Deutschen für Software aus, im 3. Quartal waren es noch 112.

Kleine Notiz am Rande: Casual Gaming scheint auf dem Vormarsch, wenn man sich die meistverkauften Titel anschaut. “Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging” und “Dr. Kawashimas Mehr-Gehirn-Jogging” belegen die ersten beiden Plätze, erst auf dem dritten Rang kommt mit “Fifa 08″ für die PS2 ein non-casual Game.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz