Studie - Mit diesen Plattformen spielt man online (zumindest in Amerika)

Leserbeitrag
5

Böse Zungen behaupten ja, der PC läge als Spieleplattform bereits im Sterben. Doch ein paar Bereiche gibt es in denen er auch weiterhin relativ konkurrenzlos ist. Strategiespieler und MMO-Fans dürften wissen, was gemeint ist.

Doch es gibt noch einen weiteren Punkt bei dem der PC als Platzhirsch dasteht: Das Onlinespielen. Das bestätigt jetzt auch die amerikanische NPD-Group. Von denen wurde nämlich das Onlineverhalten der US-Spieler untersucht.

Demnach führt der PC die Studie mit gewaltigem Vorsprung an: 85 Prozent der PC Spieler nutzen ihn um über das Internet zu spielen. Bei den Konsolen steht die Xbox 360 am Besten da. Sie kommt auf immerhin 43 Prozent. Xbox Live sei Dank. Den letzten Platz teilen sich die Playstation 3 und Nintendos Wii mit jeweils ca. 30 Prozent. Wobei bemerkt werden sollte, dass sich die PS3 im Vorjahr erst um 10 Prozent steigern konnte.

Grundsätzlich hat sich im Jahr 2009 das Spielen über das Netz um 10 Prozent erhöht, die digitale Distribution konnte sich sogar um ganze 20 Prozent steigern und das obwohl sie schon im Vorjahr um praktisch den gleichen Betrag gestiegen ist. Die Gesamtzahl der Onlinespieler ist jedoch leicht zurückgegangen, um zwei Prozent. Das wird allerdings durch die durchschnittlich längere Spielzeit von acht Stunden pro Woche (Vorjahr: 7,3 Stunden) wieder aufgefangen.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz