Flirtgewitter - Erscheint nicht in den USA: Amerikaner zeigen sich von prüder Seite

Stefan Seibert

Publisher Ubisoft enthüllte erst vor einigen Tagen das erotisch angehauchte Partyspiel Flirtgewitter. Wie es scheint, war es den Amerikanern jedoch zu heiß, denn in den USA wird es kein Flirtgewitter geben. Dies erklärte Ubisoft nun gegenüber IGN. Eine Begründung lieferte der Publisher leider nicht, aber mit Vorurteilen beladen glauben wir, den Grund in der prüden Natur der Amis zu finden.

Denn in Flirtgewitter versucht der Spieler mithilfe seines Wiimote- bzw. Move-Controllers, verschiedene Aufgaben zu lösen. Dazu gehört etwa das obligatorische Pogeklatsche oder aber ein flotter Strip. All das soll Leben in jede noch so langweilige Party bringen.

Ubisoft hat anscheinend keine sonderlich große Lust auf Diskussionen. Stattdessen wurden jetzt sogar alle Flirtgewitter-Videos auf YouTube für amerikanische Nutzer gesperrt. Tja, wir können uns weiterhin am “Verbotenen” ergötzen und es am 03. März auch selbst auf Wii und PlayStation 3 ausprobieren.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz