Sony fährt in Sachen PlayStation 3-Hack schwere Geschütze auf – zumindest hierzulande. Während man nämlich in den USA gemächlich klagt und klagt, stürmen deutsche Polizisten die Wohnung des Hackers „graf_chokolo“.

Wie wir kürzlich berichteten macht Sony derzeit Jagd auf das Hacker-Team „fail0verflow“ und die Bemühungen scheinen Früchte zu tragen. Nachdem man den Hacker „graf_chokolo“ ausfindig gemacht hatte, stattete ihm die Polizei samt Sony-Repräsentant einen Besuch ab, um seine gesamte Hardware inklusive PlayStation 3-Konsolen zu konfiszieren. Schließlich seien sie Beweisstücke in einem Gerichtsverfahren.

Knapp eine halbe Stunde nachdem Sony die Öffentlichkeit über den „Erfolg“ in Kenntnis setzte, hatte „graf_chokolo“ es auch schon geschafft seine gesamte Arbeit erneut online zu stellen. Das dürfen wir wohl ganz klar als Rache-Akt abstempeln, zumal Sony schon vor längerer Zeit eine einstweilige Verfügung gegen George Hotz erwirkt hatte, die ihn dazu zwang den Link zur Software von seiner Homepage zu entfernen.

Quelle: PSX Scene

* gesponsorter Link