Twisted Metal - Open Beta ist unwahrscheinlich

Maurice Urban

Spieleentwickler greifen gerne mal auf eine Open Beta zurück, um den Multiplayer-Modus ihres Spiels auf Herz und Nieren zu testen. Bei Twisted Metal wählt man jedoch einen anderen Weg.

Twisted Metal - Open Beta ist unwahrscheinlich

Lead Designer David Jaffe beantwortete jetzt auf der Comic-Con einige Fragen zur kommenden Auskopplung des Franchises, unter anderem eben auch, ob es eine Open Beta geben wird. Dies ist nicht der Fall, vielmehr wird man das Spiel im kleinen, privaten Rahmen testen. Jaffe hält eine Open Beta für ein Spiel wie “Twisted Metal” für nicht notwendig, eine kleinere Testphase würde zudem bessere Ergebnisse liefern.

Ursprünglich wollte man mit dem neuen Teil der Reihe zwar ein T-Rating beim ESRB erzielen (vergleichbar mit einer USK Wertung ab 12 Jahren), jetzt hat man dieses Vorhaben allerdings aufgegeben und strebt nun ganz klar ein Mature-Rating an, betont der Gründer von Entwickler Eat, Sleep, Play.

“Ohne Blut fühlte es sich ehrlich gesagt ein wenig merkwürdig an”, so Jaffe dazu. Der 37-jährige meinte weiterhin, dass es auch keine Collector´s Edition für “Twisted Metal” geben wird. Beim Release im Oktober muss man also auf eine ganz normale Version des PS3-Exklusivtitels zurückgreifen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz