PS4: Sony über die fehlende Hardware

von

Sony hat die PS4 offiziell enthüllt – ohne die eigentliche Hardware zu zeigen. Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, hat jetzt versucht, diese Taktik zu rechtfertigen.

PS4: Sony über die fehlende Hardware

Die Japaner wollen sich noch etwas für die E3 aufsparen. Zwar kündigte das Unternehmen die Playstation 4 an, zeigte Controller und Spiele, über das Design der Konsole verlor man jedoch kein Wort. Yoshida zufolge ist das Aussehen der Hardware eigentlich auch gar nicht wichtig.

“Warum interessiert es euch?”, so Yoshida gegenüber Kotaku. “Es wäre fast anders herum gekommen. Als wir dieses Event geplant haben, diskutierten wir offensichtlich darüber, was wir zeigen konnten. Bei dem Dualsock 4 wollten wir eine live Demo machen. Und wir dachten uns ja, dann müssen wir den Controller zeigen, weil es etwas merkwürdig ist, den Controller nicht zu zeigen während jemand eine Demo spielt. Außerdem ist der Share Button des Dulshock 4 die Schlüsselidee für die PS4.”

“In Bezug auf das System an sich müssen wir etwas Neues für später behalten. Sonst würde euch langweilig werden.”

Die PS4 soll Ende 2013 in die Läden kommen. Derzeit steht noch nicht fest, ob die Konsole im Sommer auf der E3 zu sehen sein wird.

Controller

Weitere Themen: Sony Computer Entertainment


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz