The Witness: Sony bezahlte kein Geld für Exklusivdeal

von

Sony unterstützt mit ihrer neuen Konsole auch Indie-Entwickler, zum Beispiel den “Braid” Macher Jonathan Blow. Die PS4 ist vorerst die einzige Konsole, auf der sein Titel “The Witness” erscheint – finanziell profitiert Blow davon aber nicht.

The Witness: Sony bezahlte kein Geld für Exklusivdeal

Gegenüber Kotaku bestätigte Blow, dass beim Exklusivdeal mit Sony kein Geld geflossen ist. Vielmehr habe das Interesse am Spiel ausgereicht, um ihn zu einer Unterschrift zu überzeugen.

“Manche Leute haben spekuliert, dass ich Geld für diese Abmachung mit Sony bekommen habe oder wir diesen Deal für die Finanzierung der Entwicklung von The Witness benötigt haben. Die Wahrheit ist, es war überhaupt kein Geld im Spiel”, so Blow.

Der Indie-Entwickler erläuterte auch den Inhalt des Deals etwas genauer: The Witness wird zeitexklusiv auf der PS4 erscheinen, PC und iOS Versionen sind von der Abmachung dabei ausgenommen. Nach Ablauf einer nicht bekannten Frist könnte das Spiel dann auch auf der Xbox 720 oder der Wii U erscheinen.

“Man wird das Spiel auf der Playstation 4 sehen, bevor es auf die Wii U oder die nächste Microsoft Konsole kommt, falls es überhaupt für eine dieser Plattformen erscheint.”

2013 soll The Witness erscheinen – der erste Trailer zeigt uns eine äußerst farbenfrohe Spielwelt.

Via: Eurogamer


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz