Durch ein Update ist die PlayStation 4 in der Lage, einige Medien abzuspielen. So könnt ihr aus Sonys Konsole einen vollwertigen Media Player machen. Welche Formate sie dabei unterstützt und was die App noch alles kann, erfahrt ihr hier.

Im Dashboard der PlayStation 4 findet ihr den Media Player. Mit ihm gebt ihr nicht nur Bilder, sondern auch Filme und Musik wieder. Die Quelle dafür können neben Medienservern auch USB-Sticks sein. Wie ihr jedoch Videos und Musik über einen USB-Stick abspielt, erfahrt ihr an anderer Stelle. Welche Bildformate der Media Player der PS4 unterstützt, erfahrt ihr hier.

Jetzt Guthaben für PS Plus kaufen und online spielen! *

Diese Formate unterstützt der Media Player

Neben der Unterstützung der Wiedergabe zahlreicher Medienformate arbeitet die App auch mit einem Homeserver und DLNA zusammen. Der Homeserver erscheint automatisch als Medienoption. Es kann passieren, dass einige Dateien nicht erkannt werden. Das liegt dann entweder am Format oder der Größe der Datei. Wollt ihr euch Inhalte aus dem Internet ansehen, müsst ihr wissen, dass einige Dateien nicht wiedergegeben werden können, wenn Sony das untersagt hat. Einige Inhalte unterliegen nämlich Wiedergabebeschränkungen.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Mit diesen 9 Tricks kannst du deine PlayStation 4 noch besser nutzen

Die folgende Tabelle zeigt euch, welche Dateiformate für Filme die PlayStation 4 mittels Media Player unterstützt:

Format Video Audio
MKV H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level 4.2 MP3, AAC LC, AC-3 (Dolby Digital)
MP4 MPEG4 ASP, H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level 4.2 MP3, AAC LC, AC-3 (Dolby Digital)
AVI H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level 4.2, H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level 5.2 (nur PlayStation 4 Pro) AAC LC, AC-3 (Dolby Digital), LPCM
MPEG-2 PS MPEG2 Visual MP2 (MPEG2 Audio Layer 2), MP3, AAC LC, AC-3 (Dolby Digital), LPCM
MPEG-2 TS H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level 4.2, MPEG2 Visual MP2 (MPEG2 Audio Layer 2), AAC LC, AC-3 (Dolby Digital)
AVCHD*
XAVC S™*

* AVCHD: Die Dateiendungen .m2ts und .mts werden unterstützt. XAVC S™: Die Dateiendung .mp4 wird unterstützt.

PlayStation 4: So könnt ihr die Downloads beschleunigen
330.286 Aufrufe

Diese Dateiformate für Bilder werden unterstützt:

  • JPEG (based on DCF 2.0/Exif 2.21)
  • BMP
  • PNG

Ihr könnt Fotos sogar mit der PS VR anzeigen lassen. Dafür muss das Bild jedoch mit einer omnidirektionalen 360-Grad-Kamera erstellt worden sein. Das Bildformat sollte äquirektangulär sein. Damit ihr euch das im virtuellen Raum ansehen könnt, müsst ihr die Option-Taste auf dem Controller betätigen und den VR-Modus für das Bild auswählen.

Diese Dateiformate für Musik werden unterstützt:

  • FLAC
  • MP3
  • AAC (M4A)

Bestimmte Musikdateien könnt ihr sogar in High-Resolution-Qualität wiedergeben. Handelt es sich jedoch um Hintergrundmusik oder verwendet ihr die Sprachausgabe, ist der Ausgangston nur noch bei 48 kHz. Das gilt auch für Musik, die läuft, während ihr an einer Party teilnehmt.

Kennt ihr euch mit der PlayStation 4 aus? Beweist es uns und erkennt, welche Fakten wir uns ausgedacht haben und welche wahr sind:

* gesponsorter Link