Handheld Monday: Rainbow Six Vegas und Undercover: Doppeltes Spiel

Leserbeitrag
214

(Felix) Handheld-Monday und wir lassen mal wieder die Schwarte krachen. Zwei Spiele haben wir uns geschnappt die Ihr heute bei uns sehen dürft. Zum einen Rainbow Six Vegas für die PSP, zum anderen das PointNClick Adventure Undercover: Doppeltes Spiel für den DS.

Handheld Monday: Rainbow Six Vegas und Undercover: Doppeltes Spiel

Das ein Spiel das erfolgreich ist, für mehrere Plattformen umgesetzt wird ist ja nichts neues. Meistens ist es dann allerdings ein und dasselbe Spiel. Bei “Rainbow Six Vegas” für die PSP bekommt Ihr allerdings ein neues Abenteuer geliefert. Zwar ist es noch das gleiche Genre, doch hat hier “Ubisoft” neue Level exklusiv für die PSP spendiert. Also lohnt sich der Titel auch für Leute die bereits “Vegas” auf der 360 oder PS3 gespielt haben.

Das neue “Rainbow Six Vegas” konnte vor allem mit der Unreal Engine 3 begeistern. Natürlich ist das auf der PSP nicht möglich. Dennoch muss sich das Ergebnis nicht verstecken und sieht ganz gut aus. Mit dem Analogstick bewegt Ihr Euch und mit den Buttons rechts blickt Ihr Euch um. Hört sich etwas komplex an, funktioniert aber richtig gut. Auf die Richtungstasten des Digipads haben die Entwickler noch diverse Features wie Nachtsicht, Zoom und Waffenwechsel gepackt.

Spielerisch erwartet Euch gewohnte Shooter-Kost die einen Hauch von Taktik vermittelt. Zu viel sollte man aber in der Richtung nicht erwarten. Gegner sind teils dumm wie Brot. Außerdem nervt, dass das Spiel in macnhen Feuergefechten ins stocken kommt und kurzzeitig einfriert. Das hätten die Entwickler wirklich besser machen müssen.

Wer eine PSP hat und mal einen Shooter spielen will, sollte sich auf jeden Fall mal “Rainbow Six Vegas” anschauen.

Undercover: Doppeltes Spiel
Das gute alte Point’n’Klick-Adventure. Bis Mitte der 90er eines der beliebtesten (Computer-)Spiele-Genres überhaupt, heute eine Nischengattung der virtuellen Bildschirmunterhaltung. Da stimmt es umso erfreulicher, dass für Nintendos-Taschendaddler Anfang August ein brandneues Exemplar dieser quasi ausgestorbenen Zockrichtung erscheint. Bei “Undercover: Doppeltes Spiel” handelt es sich um eine Art Prequel des PC-Adventures “Undercover: Operation Wintersonne”, in dem Ihr in die Rolle eines britischen Wissenschaftlers zur Zeit des Zweiten Weltkriegs schlüpftt, der fiesen Nazi-Machenschaften auf die Schliche kommt.

Im Nachfolger versucht Ihr als besagter Dr. John Russel Eure Unschuld zu beweisen. Ein fieses Komplott versucht Euch nämlich verräterische Zusammenarbeit mit den bösen Dritte-Reiche-Deutschen nachzuweisen. Gesteuert wird “Undercover: Doppeltes Stil” primär mit dem Stylus. Ihr klickt Euch von Ort zu Ort oder untersucht, kombiniert und benutzt Gegenstände um standesgemäß allerlei knifflige Kopfnüsse zu knacken. Ungewöhnlich: Mit Sekretärin Audrey steht Eurem Helden eine zweiten Figur zu Verfügung, zwischen denen Ihr jederzeit wechseln dürft. Und nur wenn Ihr genau das regelmäßig macht, kommt Ihr dem “Doppelten Spiel” Stück für Stück auf die Schliche. Point’n’Klick-Spaß für unterwegs? Ob das gut gehen kann, erfahrt Ihr heute Abend, wenn wir der Preview-Fassung des DS-Krimis einen ersten Besuch abstatten.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz