Krieg in bunt und schmutzig: Bomberman und Call of Duty

Leserbeitrag
20

(Felix/Colin) Zwei Perlen der Handheldgeschichte haben wir heute wieder für Euch aus den virtuellen Klauen der Spielemuschel gerissen. Zum einen "Bomberman Land Touch!" für den DS, ein Klassiker in frischem Gewand, zum anderen "Call of Duty Roads to Victory" für PSP, ein altes Spielprinzip mit brachialem Unterton.

Krieg in bunt und schmutzig: Bomberman und Call of Duty

Kaum eine Videospielserie blickt auf eine längere und vor allem bewegtere Vergangenheit zurück als Hudsons “Bomberman”-Reihe. Bewegt vor allem deshalb, weil längst nicht alle der geschätzten dreibillionen Ableger dem an sich brillanten Konzept gerecht werden konnten. Dämliche Single-Player-Varianten oder unübersichtliche 3D-Ansichten machten so manches “Bomberman”-Spin-Off zu echten Joypad-Pein.

Auch die allerneueste DS-Episode entfernt sich zumindest im Einzelspielermodus weit vom Ur-Prinzip. Der weiße Zündelmann uns seine Freunde verbringen nämlich ein paar muntere Stunden in einem Vergnügungspark. Die Attraktionen dort erweisen sich als muntere Mini-Games. Mal versucht Ihr Euch beim Bomben-Bowling, pustet Zündschnüre aus, mal versucht Ihr Euch als Trampolinspringer oder stellt die Produktionsweichen in einer Sprengstofffabrik. Die kurzeweiligen Herausforderungen erfordern einiges an Geschick, Aufmerksamkeit und Reaktionsgeschwindigkeit. Gespielt wird dabei ausschließlich mit dem Stylus, was auch ausgezeichnet funktioniert.

Habt Ihr eine Aufgabe gemeistert, erhaltet Ihr als Dank eine Siegkarte. Die braucht Ihr in ausreichender Anzahl, um in die verschiedenen Bereiche des Parks zu gelangen. Auch diverse Hilfs-Items wie Spezial-Bomben oder ein Grubenhelm mit Lampe helfen beim Erforschen des Freizeitgeländes. So ungewöhnlich der Ansatz für ein “Bomberman” auch klingen mag, der Mix aus Forscherabenteuer und Geschicklichkeitstest macht ganz schön Laune.

Aber keine Bange, trotz verhältnismäßig aufwändiger Solo-Kampagne haben die japanischen Entwickler den obligatorischen Multiplayer-Part nicht vernachlässigt. Bis zu acht DSler hauen sich mit nur einem Modul auf diversen Schlachtfeldern in klassischer “Bomberman”-Manier die Sprengladungen um die Ohren. Ein Riesenspaß! Habt Ihr noch mehr Module parat, warten noch komplexere Spielchen auf Euch, online dürfen vier Recken gegeneinander antreten – insgesamt eine super Sache.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz