PSP Go! - Erst Holland, jetzt Australien! Ein weiterer Händler boyottiert PSP Go!

Leserbeitrag
13

Erst vor kurzem hat der größte Händler Hollands bekannt gegeben, dass er die PSP Go! nicht verkaufen wird, da der Preis jenes Handhelds überteuert wäre, wenn man sie im Vergleich zu anderen betrachtet.
Dies scheint jedoch kein Einzelfall zu bleiben, denn nun hat die EB-Games Kette in Australien verlauten lassen dem Beispiel der Holländer zu folgen.
Dies hat Kotaku’s David Wildgoose nach einem Anruf bei EB-Games herausgefunden.
Auch Sie seien der Meinung, dass die PSP Go! zu teuer wäre und außerdem dem Händler keinen Gewinn bringen würde, da das Spielesortiment nur Online zu haben wäre.

GAME und JB Hi-Fi, Konkurrenzfirmen von EB Games in Australien, hingegen, werden den neuen Sony Handheld bei sich in die Regale stellen.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz