PSP go - Interview mit John Koller

Leserbeitrag

Durch ein Interview von arstechnica.com mit John Koller, Director of Hardware Marketing bei Sony, kamen einige Wahrheiten an das Licht. Diskutiert wurde über die Problemen bzw. über Unklarheiten der PSP go.

Als das Wort des geplanten UMD-Austauschprogramms fiel, äuserte sich Herrn Koller:

”Es macht wenig Sinn die bisherigen PSP-Besitzer außer Acht zu lassen. Wir werden ein Programm in die Wege leiten, welches einem erlaubt, Teil des digitalen Lifestyle zu werden. Nähere Details hierzu gibt’s zum Launch.”

Hinzufügte er noch, dass alle Spieler noch vor dem Launch der PSP go am 1. Oktober Bescheid bekommen, was denn genau mit ihren Spielen alles passieren wird.

Am Launch-Tag werden zudem 300-350 bisherige UMD-Spiele und 30-50 Playstation 1-Klassiker im PSN-Store verfügbar sein. Weitere Spiele werden folgen.

Um heruntergeladene Inhalte auf mehreren Systemen nutzen zu können, sagte John Koller:

”Wir arbeiten zurzeit an den Umsetzungen der Nutzungsrechte. Darüber werden wir aber zum Launch weitere Details bekannt geben.”

Zu guter Letzt des Interviews meinte John Koller, das man mit dieser PSP go bereits einen riesen Erfolg gefeiert hätte. Weitere Schutzmechanismen werden hinzukommen, wie zum Beispiel die neue Firmware der PSP go oder eben der fehleden externe Akku.

Mit stolzen 250 Euro wird die PSP go am kommenden 1. Oktober in den Läden erscheinen. Wer sich dann diesen tragbaren Spielspass kauft, darf sich kostenlos die Umsetzung von Gran Turismo herunterladen.

Das komplette Intervies auf Englisch mit dem Director of Hardware Marketing von SOny findet ihr auf dieser Website:

http://arstechnica.com/gaming/news/2009/06/ars-talks-digital-distribution-with-sony-plays-with-psp-go.ars

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz