PSP Go - Weitere Händler boykottieren die neue PSP GO

Leserbeitrag
24

Es gab im Vorfeld viele Diskussionen über Sonys neuesten Handheld, etwa wegen des fehlenden UMD-Laufwerks, des kleineren Displays oder wegen des bis jetzt noch viel zu teueren Preises. Hinzukommend haben französische Händler den Verkauf der PSP GO verweigert.
Doch jetzt kommt es noch dicker, den Hollands größter Retailer zieht jetzt nach und wird die PSP Go ebenfalls nicht unterstützen.
Der Grund lautet, dass die PSP3000 rund 80 Euro billiger ist und durch das fehlende Laufwerk, der Kauf einer PSP Go nicht gerechtfertigt wäre.
Außerdem verdienen die Händler auch nichts an Games und Software, denn diese werden nur über den PS-Store herunterladbar sein.
Eurogamer Spanien meint außerdem noch mehr Händler aufgespürt zu haben, die die PSP GO nicht unterstützen werden.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz