Silent Hill: Shattered Memories - Intro im Homevideo-Stil

Leserbeitrag
7

10 Jahre ist es her, da erschien ein Spiel, dass der Gaming-Welt das fürchten lehrte: Silent Hill. Mittlerweile hat es die Horror-Reihe auf sechs Teile, ein Handyspiel, einen Arcade-Automaten und eine Verfilmung gebracht. Doch Fans bemängeln den mangelnden Grusel der neuen Serienableger, die vor allem auf Action setzen.

Diese Kritiken soll der neuste Titel der Reihe, Silent Hill: Shattered Memories, nun verstummen lassen. Denn anstelle von Action gibt es nur Panik. Ohne Waffen könnt ihr vor Gegner nur fliehen, euch verstecken oder Hindernisse aufstellen (insbesondere Licht soll die Monster recht effektiv aufhalten können).

Die Story dreht sich dabei um Harry Mason, der seine verschwundene Tochter sucht. Falls euch das bekannt vorkommt, solltet ihr euch nicht wundern. Der Titel ist eine Neuinterpretation des Erstlings aus dem Jahr 1999. Es soll jedoch, neben der Abwesenheit von Waffen, noch andere deutliche Unterschiede zur Vorlage geben, etwa einen teilweise geänderten Storyverlauf. Außerdem analysiert das Spiel euer Verhalten und wird dementsprechend Schockmomente einbauen.

Wessen Interesse nun geweckt ist, der findet hier das neu veröffentlichte Intro, welches an ein Homevideo erinnert und Harry mit seiner Tochter zeigt.

Silent Hill: Shattered Memories erscheint im Februar für die Wii und kurz danach für PS2 und PSP.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz