Hinter den Kulissen: So entsteht ein PlayStation-Spiel

Leserbeitrag
9

(Katrin) Wer sich schon immer mal gefragt hat, welche Schritte es bedarf ein möglichst erfolgreiches Videospiel herzustellen, dem sei ein Blick auf den offiziellen PlayStation-Blog empfohlen. Shu Yoshida, Senior Vice President of Product Development bei SCEA meldete sich jetzt zu Wort und zählt anhand des Beispiels "Calling All Cars" die wichtigsten Punkte der Spieleentwicklung im Überblick auf.

Hinter den Kulissen: So entsteht ein PlayStation-Spiel

Eigentlich gäbe es kein einheitliches System, mit dem man bei der Entwicklung vorgehe, klärt Yoshida gleich zu Beginn. Die Grundidee kommt jedoch immer von “talentierten Individuen”, die selbstständig und ohne Druck ihre Spielideen entwickeln. Zu sagen “Wir brauchen ein Fantasy-Adventure-Game. Los, macht eins!” sei der falsche Weg.

Sind die ersten Grundzüge eines potentiellen Titels geschaffen, werden diese dem Studio Director präsentiert und die Konzeptionsphase folgt. Für ein PlayStation 3 Blu-Ray Projekt würde diese auch schon etwas mehr als ein Jahr beanspruchen und 2 bis 5 Millionen Dollar kosten – in Zeiten der PlayStation 1 wäre dies ein komplettes Spiel-Budget gewesen. Ist das erste Rohmodell fertig, wird es einem größeren Publikum innerhalb der Firma präsentiert um erstes Feedback zu erhalten. Yoshida spricht dabei speziell bei SCEA von einem “Red Light Process”. Denn in jedem dieser Präsentationsmeetings kann die Idee noch einmal komplett über den Haufen geworfen und auf Eis gelegt werden.

So wird nach und nach ein Spieletitel immer vollständiger und findet nach Jahren der Entwicklung schließlich seinen Weg in die Händlerregale.

Quiz wird geladen
Bist du ein PlayStation-Experte? (Quiz)
Auf welchen Termin fällt die Erst-Veröffentlichung der PlayStation in Japan?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz