PlayStation Network - Entwickler klagen über den Ausfall des Netzwerks

Jonas Wekenborg
4

Dass sich während des anhaltenden Downs des Netzwerks Millionen von PlayStation-Spielern nun anderweitig beschäftigen müssen, ist nicht neu, darüber liest man tagtäglich genug. Doch nun melden sich vermehrt Entwickler zu Wort, die sich nicht anderweitig ablenken können, sondern deren Lebensunterhalt von Sony abhängt.

PlayStation Network - Entwickler klagen über den Ausfall des Netzwerks

Sicher ist es schon nicht leicht für Spieler, die wissen, dass ihre empfindlichen Daten irgendwo auf dem Schwarzmarkt gehandelt werden könnten oder bei Hackern in der Hosentasche in Form eines USB-Sticks schlummern. Doch bedenkt man, dass das PlayStation Network nicht nur Plattform zum Kauf virtueller Kleidung und Chatbasis ist, dann haben andere Menschen gerade ernsthaftere Probleme.

Bei Giant Bomb verrieten einige Entwickler, die ihre Spiele für Sony herstellen, ihre Sorgen. Dass Sony sich dieser Tage nicht nur der Öffentlichkeit versucht zu entziehen, sondern auch Partnerfirmen am langen Arm warten lässt.

Testläufe können nicht wirkungsvoll durchgezogen werden, da diese von Freundeslisten abhängig sind, die, ja man hat es schon vermutet, ohne PSN nicht zugänglich sind. Hinzu kommt der PlayStation Store. Es können ja keine Spiele im Store angepriesen haben, während dieser nicht am Netz ist. Falsche Spezialisierung aufs Marktsegment hin oder her.

Ein großes Thema ist, dass die Entwickler gerne alle Plattformen gleichzeitig bedienen wollen, damit kein Spieler einer bestimmten Plattform warten muss. Giant Bomb stünde jeden Tag in Kontakt mit Sony, die sehr hilfsbereit seien.

Damit sind sie sicher nicht die einzigen, die den regen Austausch mit dem Konzern betreiben und es ist sicher auch nicht leicht, dabei stets freundlich und hilfsbereit zu bleiben. Mögen wir auf die nachfolgende Info geben, was wir wollen: Sony meldete an, dass die ersten Features bereits in den nächsten Tagen wieder online gehen sollen.

Mit dem Relaunch wird eine geupdatete Firmware einhergehen, die es allen Nutzern gestattet – und das können wir nur jedem wärmstens empfehlen – sein Passwort zu ändern. Gut, scheinbar waren die Passwörter auch nicht das größte Hindernis beim Datenklau. Die E3 rückt näher und Entwickler tricksen überall, um noch rechtzeitig ansehnliche Demos für die Messe zu basteln. Da kann man sich beruhigt zurücklehnen, wenn man Entwickler eines Einzelspieler-Games ist. Stay tuned!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz