PlayStation Network - Sicherheitslücke macht Accounts erneut unsicher

Jan

Ihr habt gedacht, Sony hätte endlich Ruhe, das PlayStation Network käme endlich wieder online und alle PlayStation-Fans könnten wieder entspannt zocken? Falsch gedacht. Eine Sicherheitslücke macht nun die Plicht-Passwortänderungen zum Risiko.

PlayStation Network - Sicherheitslücke macht Accounts erneut unsicher

Wer sich ins PlayStation-Network einloggen will, muss nach der noch immer abklingenden Datenkrise allem voran sein Passwort ändern und dafür eine speziell eingerichtete Website besuchen. Was eigentlich die Sicherheit der PSN-Accounts erhöhen sollte, hat sie nun aber scheinbar ins Bodenlose gestürzt, denn mit nur wenigen Daten lassen sich durch die Seite problemlos Accounts kapern.

Nur eure Mail-Adresse und euer Geburtsdatum werden benötigt, damit ein potenzieller Account-Räuber euer Passwort ändern kann. Und in jüngst gestohlenen Datenpaketen waren genau diese beiden Details enthalten. Entsprechend ist die betroffene Sony-Website zurzeit auch wieder zwecks Wartung offline.

Euer Passwort zu ändern reicht bisher nicht aus, um den Account sicher zu machen. Stattdessen solltet ihr euch entsprechend der Empfehlung von Nyleveia.com eine neue Mail-Adresse exklusiv für euren PSN-Account einrichten. Wenn ihr die dann in eurem Account einstellt, ist er zumindest vor dieser Sicherheitslücke halbwegs geschützt.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz