Portal 2 - PlayStation Move-Unterstützung und Cloud-Speicherstände

Steven Drewers

Portal 2 wird am 22. April für PC, Mac, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Besonders Besitzer des letzteren Entertainment-Systems können sich auf einen besonderen Bonus freuen – insofern sie die Sony’s Bewegungssteuerung PlayStation Move besitzen.

Wie Chet Faliszek im Interview mit dem PlayStation Blog verlauten ließ, wird Portal 2 für die PlayStation 3 Move-Unterstütung bieten, sowie Cloud-Speicherstände und einen kostenfreien Code für die PC-Version enthalten.

“Wir haben damals den Fehler gemacht, die Konsolen-Versionen der Orange Box an ein externes Team herauszugeben. Die haben einen guten Job gemacht, aber eben nicht so ganz das Qualitätslevel erreicht, das wir bei Valve haben. Jetzt entsteht alles inHouse, wir haben dafür eine eigene Konsolenabteilung geschafffen. Der Schritt auf die PlayStation 3 kommt also spät, das tut uns leid. Aber als kleine Widergutmachung gibt's dafür PS3-exklusiv Cloud-Speicherstände, einen kostenfreien Code für PC und volle Playstation-Move-Unterstützung. Seht es als Schadensersatz für Left 4 Dead. Auch Move ist eine völlig neue Erfahrung für uns, daher ist das System noch nicht voll integriert.”, so Faliszek.

Trotz froher Move-Botschaft und anderer Goodies gibt es auch eine schlechte Nachricht, die wir aber aller Wahrscheinlichkeit gut verkraften können.

“Auf 3D verzichten wir. Die Level verändern sich, mal steht man auf dem Kopf, dann wieder scheint sich die Welt zu drehen. In 3D wäre es schwierig präzise seine Portale zu setzen. In Portal geht es um räumliche Vorstellungskraft – und die müsste in 3D wirklich extrem sein”, erläutert Faliszek, “Zudem wollen wir nicht last minute noch schnell irgendwie eine neue Technologie ins Spiel pfuschen. Wenn, dann sollte es Sinn machen und sich fantastisch anfühlen. Dazu muss es von Anfang an ein integraler Bestandteil der Entwicklung sein”.

Quelle: PlayStation Blog

Weitere Themen: Portal

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz