Sony - Playstation 3 und LCDs führen zu Verlusten

Maurice Urban
4

Sonys Finanzergebnisse für das zweite Quartal fallen eher mager aus – und PS3 und Co. haben einen großen Anteil daran.

Sony - Playstation 3 und LCDs führen zu Verlusten

Die Consumer Products & Service Division, welche unter anderem das Geschäft mit der Playstation sowie LCD-Fernseher beinhaltet, fuhr im letzten Quartal einen Verlust von 34,6 Milliarden Yen (rund 449 Millionen Dollar) ein, im vorigen Jahr hatte man noch einen Profit von 1 Milliarde Yen vorzuweisen. Auch der Umsatz der Sparte sank auf etwas mehr als 10 Milliarden Dollar, dafür macht man unter anderem die Preissenkung der Playstation 3 verantwortlich. Diese ging im 2. Quartal übrigens 3,7 Millionen Mal über die Ladentische, 200.000 Mal öfter als im Vorjahr.

Für die gesamte Sony Corporation sieht es etwas besser aus, hier beträgt der Verlust lediglich 21 Millionen Dollar. Allerdings freute man sich im selben Zeitraum 2010 noch über Gewinne in Höhe von mehr als 87 Millionen Dollar. Wie schon bei anderen japanischen Unternehmen nannte man den äußerst starken Yen als einen der Faktoren für die negative Bilanz, bei Sony kommen zudem die hohen Herstellungskosten und schlechten Verkäufe von LCD-Fernsehern dazu.

Weitere Themen: PlayStation 3, Sony

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz