Thatgamecompany - "Spieler sind nicht dumm"

Jonas Wekenborg

Die Kreativköpfe hinter "Journey" Thatgamecompany wagen eine beachtliche Aussage. Ihrer Meinung unterschätzt die Spieleindustrie Spieler und deren Intelligenz gewaltig, indem sie wieder und wieder dieselben Spielmodelle andrehen.

Thatgamecompany - "Spieler sind nicht dumm"

“Spieler sind nicht dumm und ich glaube auch nicht, dass wir sie so behandeln sollten,” erzählte die Studio-Mitgründerin Kellee Santiago im Interview mit Gamasutra. Diese Äußerung entsprang aus einer Unterhaltung darüber, dass Publisher keine genaue Idee davon hätten, was Spieler eigentlich erwarten würden.

Santiago sagte zudem, dass man nicht unterscheiden würde zwischen Hardcore-Gamern und denen, die gerne “intelligente” Spiele spielen würden. “Die Leute glauben, dass unsere Spiele für eine Gruppe von experimentellen Spielern ausgelegt wäre”, klagt Santiago.

Dabei spricht die Firmensprecherin hauptsächlich über die PlayStation-3-Nutzer, da Thatgamecompanys Spiele ausschließlich über das PlayStation Network vertrieben würden. Sie bezeichnet die Spieler als sehr dankbar und belesen.

“Sie spielen Alles. Sie lesen über Spiele. Sie reden sogar über Spiele in einer sehr intellektuellen Art und Weise und suchen immer nach einer neuen Erfahrung.”

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz