NGP Preis & Name stehen fest - Wieviel kostet die PlayStation Vita?

Tom
14

Bis vor wenigen Minuten kannten wir Sonys neuen Handheld noch unter den Namen NGP – Next Generation Portable. Jetzt bestätigte der japanische Konsolenhersteller die Gerüchte rund um den neuen Titel des Handhelds: Sony PlayStation Vita nennen wir das gute Stück in Zukunft. Glückglicherweise wurden die Gerüchte um den Preis nicht bestätigt, denn die PSV kostet gerade mal 249 Euro!

NGP Preis & Name stehen fest - Wieviel kostet die PlayStation Vita?

Nach der ersten Enthüllung des PSP-Nachfolgers waren wir gespannt, haben aber auch den Preis gefürchtet. Zwei Kameras, zwei Touchscreens, 3G-Support, Grafik auf PlayStation 3-Niveau – wieviel soll das nur kosten? Jetzt haben wir die Gewissheit: Mit etwa 250 Euro kostet Sonys PlayStation Vita genauso viel wie das Konkurrenzprodukt von Nintendo.

Neben diesen sehr erfreulichen Details gab es auf der Konferenz natürlich noch Spiele zu sehen, allen voran “Uncharted: Golden Abyss”, das PSV-exklusive und brandneue Abenteuer von Nathan Drake. Neben einer traditionellen Steuerung über die Buttons wird man in dem Action-Adventure auch mit der Touch- und Bewegungssteuerung des Handhelds die Spielwelt manövrieren können.

Weiterhin wurde das Action-RPG “Ruin” gezeigt, das “Torchlight” nicht ganz unähnlich sieht. Beeindruckend: Nahtlos können wir mit “Ruin” vom Handheld auf die Konsole gehen und unseren Speicherstand auf dem großen Bildschirm fortsetzen. Beim neuen “ModNation Racers” kann man sogar ganze Strecken nur mit den Fingern erstellen.

Insgesamt macht die PlayStation Vita bereits einen sehr robusten Eindruck – der Preis lässt zudem darauf hoffen, dass Sony aus der Vergangenheit gelernt hat und die Vita konkurrenzfähig auf dem Markt platzieren wird. Die PSV erscheint Ende 2011/Anfang 2012.

Weitere Themen: PlayStation

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz