PlayStation Vita in Japan – In 2 Tagen wurden 321.400 verkauft

PlayStation Vita in Japan – In 2 Tagen wurden 321.400 verkauft

Playstations neuer Handheld “Vita” wurde innerhalb von zwei Tagen 321.400 mal verkauft. Das ist schon richtig viel, die Japaner kaufen aber auch sehr schnell hohe Mengen auf. Der 3DS von Nintendo schaffte sogar 371.326. Mobile Spielekonsolen sind immer noch im Trend.

Aber was hat das Ganze mit Android zu tun? Sony nutzt bei der PS Vita eine Android SDK, um das neue System zum Laufen zu bringen. Das bedeutet, viele der Vita-Spiele könnten in Zukunft auch als Adaption für den Android Market erscheinen (oder zumindest über einen Emulator spielbar werden).

Ich werde diese Entwicklung im Auge behalten, denn wenn hochkarätige Firmen auch sehr gute Spiele erstellen, könnte das den Handheld-Stellenwert für Android-Smartphones um einiges anheben. Schon die Entwickler hätten dadurch die Möglichkeit ein weitaus höheren Absatz als bisher zu erzielen.

via engadget, gamasutra, gbase

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: PlayStation

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Gionee Elife S7

    Gionee Elife S7

    Mit einer Bautiefe von nur 5,5 Millimetern gehört das Gionee Elife S7 zu den dünnsten Smartphones der Welt. Neben dem schlanken Äußeren besticht... mehr

  • ZTE Grand S3: Smartphone mit...

    ZTE Grand S3: Smartphone mit Netzhaut-Scanner...

    Schau mir in die Augen, Kleines: Das ZTE Grand S3 hat serienmäßig einen Netzhaut-Scanner an Bord, mit dem das 5,5-Zoll-Smartphone entsperrt werden kann... mehr

  • ZTE Grand S3

    ZTE Grand S3

    Das ZTE Grand S3 ist ein High-End-Smartphone aus dem Hause ZTE. Technisch spielt es in der Smartphone-Oberklasse mit und bietet unter anderem einen Snapdragon... mehr

GIGA Marktplatz