PS Vita – Sony Handheld kämpft mit einbrechenden Verkaufszahlen

von

Mit großen Hoffnungen veröffentlichte Sony die Playstation Vita diesen Monat in Japan Doch die neue Handheld-Generation scheint nicht wie erwartet akzeptiert zu werden.

PS Vita – Sony Handheld kämpft mit einbrechenden Verkaufszahlen

Nachdem man in der ersten Woche noch mehr als 300.000 Verkaufte Geräte verzeichnete und damit zumindest einigermaßen zufrieden sein konnte, muss Sony jetzt große Einbrüche verkraften.

In seiner zweiten Woche auf dem Markt verkauft sich der Handheld nicht einmal mehr annähernd so gut wie zuvor – laut MediaCreate wurde gerade einmal 72479 PS Vitas verkauft. Nicht nur der 3DS liegt mit fast 500.000 verkauften Exemplaren vor der Vita, selbst die gute alte PSP ist derzeit erfolgreicher.

Auch in Sachen Spielecharts sieht es düster aus, unter den Top 20 findet sich kein einziger Titel für den neuen Handheld. Hoffentlich bessert sich die Situation wenn die Playstation Vita im Februar auch hierzulande erscheint und einige vielversprechende Titel mit sich bringt.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: PlayStation, Sony


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz