PS Vita: Sony will 10 Millionen Geräte verkaufen

Die Playstation Vita nahm einen großen Teil von Sonys E3 Pressekonferenz ein. Kein Wunder, schließlich möchte man die Verkaufszahlen des Handhelds ordentlich ankurbeln.

PS Vita: Sony will 10 Millionen Geräte verkaufen

Wie Andrew House, CEO von Sony Computer Entertainment, gegenüber Reuters Japan verriet, möchte Sony 10 Millionen PS Vitas bis zum März 2013 verkaufen. Zuletzt schwächelten die Verkaufszahlen besonders in Asien, dort fiel die Vita sogar hinter die PSP zurück. Insgesamt verkaufte sich das Gerät bisher etwa 2 Millionen Mal.

Für den Umschwung sollen die jüngst angekündigten Titel wie Assassin’s Creed 3: Liberation und der Call of Duty Ableger sorgen. “Das Weihnachtsgeschäft ist extrem wichtig für Handheld Spielekonsolen”, so House. “Wir haben Titel wie Assassin’s Creed und Call of Duty in der Warteschleife sowie unsere eigenen First-Party Titel. Wir wollen auch den Online-Service der Vita stärken.”

Zu diesem Zweck wird man Entertainment-Apps wie YouTube und Hulu auf das Gerät bringen. Eine Preissenkung ist hingegen vorerst nicht in Sicht.

Via: Wired

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Sony Computer Entertainment

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz