Sony bietet seit Anfang 2012 die PlayStation Vita an, eine Handheld-Konsole, die über einige nette Spiele verfügt – wenn auch nicht besonders viele – und eine Second-Screen-Funktionalität für die PlayStation 4 bietet. In einem Interview gestand PlayStation-Boss Shuhei Yoshida nun ein, dass das Klima für die PlayStation Vita nicht gesund ist.

Sony: Kein gesundes Klima für eine PlayStation Vita 2

Handheld-Konsolen können überaus erfolgreich sein, das haben Nintendo mit dem Nintendo DS und Sony mit der PlayStation Portable vor einigen Jahren bewiesen. Doch das neuste Handheld von Sony, die PlayStation Vita, scheint sich nicht ganz so erfolgreich durchsetzen zu können, wie der Vorgänger. Während mehr als 80 Millionen Einheiten der PlayStation Portable über die weltweiten Ladentheken wanderten, hat es die PlayStation Vita gerade einmal knapp über die 10 Millionen Marke geschafft.

Spielen die Leute heutzutage doch lieber an der Heimkonsole und sind Handheld vielleicht sogar out? Nein, der Grund für die eher schwachen Verkaufszahlen der PlayStation Vita ist ein ganz anderer und hört auf den Namen Smartphone. Fast jeder Jugendliche besitzt bereits eins und kann sich kostenlose Spiele für den Zeitvertreib herunterladen. Viele sind daher nicht bereit ihr Geld für die PlayStation Vita und deren Spiele auszugeben, das weiß auch Sonys PlayStation-Oberhaupt Shuhei Yoshida und verriet, dass das Klima für einen PSVita-Nachfolger alles andere als gesund sei.

The Wolf Among Us PS Vita Trailer.mp4
839 Aufrufe

„Die Leute besitzen Smartphones und es ist so einfach Spiele darauf zu spielen. Viele davon sind kostenlos oder zumindest am Anfang“, erklärt Yoshida auf der EGX 2015. „Ich bin ein riesiger Fan der PlayStation Vita und wir haben hart daran gearbeitet, jeden Aspekt zu erarbeiten. Touch-basierte Spiele machen Spaß und viele besitzen nette Spielmechaniken. Aber Analogsticks und Knöpfe zu haben, bringen nochmal ein ganz anderes Spielerlebnis.

Yoshida hofft, dass die Kultur, portable Videospiele zu spielen, auch weiterhin existieren wird, doch weist auch im gleichen Moment darauf hin, dass die derzeitige Situation aufgrund der Dominanz der Smartphones nicht besonders gut sei.

Quelle: Eurogamer

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Subnautica im Test: Tauchen, craften, überleben

    Subnautica im Test: Tauchen, craften, überleben

    „Der Marsianer“ trifft auf meditativen Tauchgang. So oder so ähnlich lässt sich der neue Open-World-Titel namens Subnautica von Publisher Unknown Worlds Entertainment beschreiben. Bei dem Survival Adventure musst du als Spieler, ähnlich wie Matt Damon, eine menschenfeindliche Umgebung zu deinem Zuhause machen.

    Marco Mainz

* gesponsorter Link