Sony: PS Vita braucht attraktivere Software

von

Knapp ein Jahr ist die PS Vita jetzt erhältlich und es sieht nicht besonders gut aus. In den Verkaufscharts liegt oft sogar das Vorgängermodell, die PSP, weiter oben. Die Lösung: Attraktivere Software.

Sony: PS Vita braucht attraktivere Software

Sony Chief Financial Officer Masaru Kato hat gegenüber Investoren einige mögliche Lösungsvorschläge für die PS Vita Probleme vorgetragen. Besonders möchte man sich dabei auf die Games konzentrieren, doch auch Änderungen beim Marketing und Preis sind möglich.

“Wir müssen bessere Arbeit bei der Promotion für die Playstation Vita leisten“, so Kato laut Seeking Alpha“Als fundamentale Maßnahme setzten wir viele Ressourcen auf die Entwicklung von Software und fragen Third-Party Entwickler, mehr und attraktivere Software herauszubringen. Das sind die Grundlagen. Ich kann nicht über die Preisgestaltung dieser Plattform reden, aber dies sind Dinge, dir wir untersuchen, um unsere Profibilität im Handheld Gaming Business zu verbessern.“

Auch zur PS3 äußerte sich Kato. Diese habe noch eine lange Lebenszeit, besonders da man nun endlich kein Geld mehr mit der Hardware verliert. Sony wird in Kürze voraussichtlich dennoch die PS4 ankündigen, auch wenn Kato die Gerüchte nicht kommentierte.

Via: Eurogamer

Weitere Themen: Sony Computer Entertainment


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz