Gamestop: Ist mit den Wii U Verkaufszahlen weiterhin nicht zufrieden

von

Auch nach dem Weihnachtsgeschäft scheint man bei Gamestop noch nicht wirklich zufrieden mit dem Wii U Geschäft zu sein. Das Unternehmen verriet nun, dass die Konsole zumindest in den USA die internen Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Gamestop: Ist mit den Wii U Verkaufszahlen weiterhin nicht zufrieden

President Tony Bartel sprach mit Forbes über die derzeitige Situation der Nintendo Konsole. Demnach seien die Post-Weihnachtsverkäufe für Gamestop nicht zufriedenstellend gewesen. Aufgrund der für den Rest des Jahres geplanten Titel rechnet Bartel jedoch mit einer Besserung.

“Die Verkaufszahlen waren nach der Weihnachtszeit schlechter als erwartet. Nintendo wird in den kommenden Monaten einige ihrer größten IPs veröffentlichen und wir denken, dass sich dadurch das Interesse der Gamer steigern wird.”

Bei der Playstation 4 und Xbox 720 erwartet Bartel übrigens mit einem deutlich besseren Start. Die beiden Next-Gen Konsolen sollen den Markt so aus seiner Krise ziehen.

“Die Dollars fließen in Richtung der neuen Technologie also glauben wir, dass Gaming-Konsumenten reif für Innovationen sind. Wir rechnen damit, dass diese neuen Konsolen-Launches die ganze Industrie revitalisieren werden. Videospiele sind deutlich mehr Mainstream als es zum Start des letzten Zyklus der Fall war, also gibt es deutlich mehr Geld, um das man dieses Mal kämpfen kann.”

Via: MCV

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Spiele

Weitere Themen: GameStop


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz