Nintendo: "Wir sind schuld an den schlechten Wii U-Verkaufszahlen"

Maurice Urban
12

Auch ein dreiviertel Jahr nach dem Start der Wii U ist man bei Nintendo mit den Verkaufszahlen der neuen Konsole nicht wirklich zufrieden. Und laut Präsident Satoru Iwata liegt die schlechte Performance ganz an Nintendo selbst.

Nintendo: "Wir sind schuld an den schlechten Wii U-Verkaufszahlen"

Im Interview mit CNBC gab Iwata zu, dass besonders das Marketing und die fehlende Software in Form von Wii U-Spielen an den schlechten Verkaufszahlen schuld seien.

“Es ist unsere Schuld”, so Iwata. “Die Verbraucher verstehen heute noch nicht, was die Wii U einzigartig und gut macht. Da wir immer einzigartig sein wollen, müssen wir sehr viel Energie aufbringen, um unsere Absichten den Leuten verständlich zu machen. Wir haben es leider nicht geschafft, eine einzige Software zu veröffentlichen, die den Leuten die Unterschiede deutlich macht.”

Eine Preissenkung der Wii U lehnt man bei Nintendo allerdings weiterhin deutlich ab – laut Iwata kann man sich einen günstigeren Preis derzeit einfach nicht erlauben.

“Von Anfang an hatten wir einen sehr aggressiven Preis. Eine Preissenkung wäre keine leichte Entscheidung.”

Via: Polygon

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz