Wii U: Die Krux mit Nintendos Next Gen

von

Nintendo hat es dieser Tage nicht leicht – auch wenn wir damit nicht behaupten wollen, dass es die Japaner grundsätzlich leicht hätten. Mit ihrer neuen Konsole Wii U kommen nämlich mehr Probleme einher, als eigentlich nötig gewesen wären. Worüber heute die Fans fuchteliger Wohnzimmerunterhaltung nölen: Hier bei uns.

Wii U: Die Krux mit Nintendos Next Gen

Die Wii U, Nintendos Mitmachkonsole der “Next Gen”, mit der die Japaner bei Orbis und Durango oder besser gesagt PlayStation 4 und der nächsten Generation der Xbox 360 mitmischen wollen, hat noch vor dem eigentlichen Start die ersten Schwächen gezeigt. So sickern immer wieder Informationen zur weißen Pracht durchs Internet, die darauf schließen lassen, dass Nintendo mit dieser Konsole keinen Preis gewinnen wird.

So erzählen Entwickler, die derzeit mit der Wii U arbeiten, dass die technischen Eckdaten nicht allzu lange aktuell und demnach konkurrenzfähig mit Sonys und Microsofts Produkten sein werden. Damit sollte auch der Grund geklärt sein, warum Nintendo ein Jahr vor den beiden Unternehmen ihre Konsole auf den Markt schiebt. Ende 2013, wenn Xbox und PlayStation in neuer Pracht nachrücken werden, dürfte die Wii U also wieder Schnee von gestern sein.

Doch es gibt ja zum Glück mehr als technische Finesse, um sich eine Konsole aus dem Haus derwachstumsanregenden Pilze zuzulegen. So verspricht Nintendo, dass sowohl Wii-affine Heimhoppler auf ihre Kosten kommen werden, genauso wie die Hardcore-Gamer, die Spiele von dritten Herstellern suchten. Denn die nächste halbe Dekade an Spielen wird zu 100% auf der Wii U laufen, ein Versprechen, das Microsoft und Sony gar nicht geben brauchten und im selben Atemzug schon über sechs Jahre ordentlich abliefern konnten.

Weiterhin wird Nintendo große Probleme mit der neu angekündigten Unreal Engine 4 haben, die auf der diesjährigen E3 vorgeführt wurde und allem Anschein nach ein Performance-lastiger Brocken sein wird. Epic Games’ Allen Willard geht stark davon aus, dass die UE4 der neue Massstab für Third Party Spiele sein wird und künftig die UE3 verdrängen wird. Wenn sie auch nicht direkt zum Launch der PS4 oder Xbox 720 (Name dient als Platzhalter) die Spielelandschaft prägen soll, dann auf jeden Fall in der zweiten Welle an großen Titeln. Damit sollte die Wii U ein wenig aus dem Rennen genommen sein. Immerhin wird sie aber noch auf die Unreal Engine 3 zugreifen können.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich Nintendo gegenüber solchen Vorwürfen, die unausweichlich sind, behaupten wird. Den Kampf mit der Konkurrenz wird die Wii U das erste Jahr sicherlich erfolgreich anführen, doch wehe, Sony und Microsoft stellen ihre Banner der Next Gen auf, dann heißt es erneut: Auf ein Neues, Nintendo.

Quelle: Kotaku

Wii U

  • von Maurice Urban

    Miiverse heißt Nintendos neues Social-Network, welches die Online-Funktionen der Wii U unter Beweis stellen sollen. Anders als Microsoft und Sony wird man jedoch keine weiteren Social-Apps einführen.

  • von Maurice Urban

    Wirklich überzeugen konnte uns die Wii U auf der E3 2012 nicht und auch bei Microsoft scheint man sich keine allzu großen Sorgen zu machen. Schließlich ist die Wii U letztendlich eine Xbox 360.

Weitere Themen: Nintendo


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz