Wii U: Iwata verspricht vernünftigen Preis

von

Social-Features, GamePad, neue Spiele – alles schön und gut, doch der derzeit wohl interessanteste Faktor der Wii U ist der Preis. Nintendo hält sich hier weiterhin bedeckt, doch Kunden sollen mit einem angemessenen Preis rechnen.

Wii U: Iwata verspricht vernünftigen Preis

Satoru Iwata, CEO von Nintendo, sprach in einem Interview über die Preisgestaltung der Wii U. Die Materialkosten der Konsole sollen bekanntlich etwa 180 Dollar betragen, typisch für Nintendo wird man wohl erneut versuchen, schon durch den Verkauf der Konsole Gewinn zu erzielen.

Iwata verspricht jedoch, dass der Preis der Wii U “vernünftig” sein wird. Schließlich möchte man den beim 3DS begangenen Fehler nicht wiederholen.

“Wir werden nicht den gleichen Fehler wie beim 3DS machen, dessen Preis von Verbrauchern als recht hoch angesehen wurde.”

Einen festen Preis wird man wohl in den kommenden Monaten bekannt geben, die Tokyo Game Show im September könnte ein passender Ort sein. Auf jeden Fall wird die Wii U noch vor dem Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen.

Quelle: Andriasang

Preis

  • von Maurice Urban

    Die kommende E3 wird für Nintendo besonders wichtig, schließlich muss man die potenzielle Kundschaft von der neuen Wii U überzeugen. Die Konsole, der Controller und die Spiele wird man so auf der Messe zu sehen bekommen – einen Verkaufspreis wird es jedoch erst...

Weitere Themen: Nintendo


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz