Wii U: Preis gibt’s erst nach der E3

von

Die kommende E3 wird für Nintendo besonders wichtig, schließlich muss man die potenzielle Kundschaft von der neuen Wii U überzeugen. Die Konsole, der Controller und die Spiele wird man so auf der Messe zu sehen bekommen – einen Verkaufspreis wird es jedoch erst später geben.

Wii U: Preis gibt’s erst nach der E3

Nintendo Präsident Satoru Iwata gab nun gegenüber Investoren bekannt, dass man – wie schon bei den vorherigen Geräten – den Preis der Wii U erst nach der E3 enthüllen wird. Gerüchten zufolge wird der Preis im Bereich von 300$ liegen.

Verpassen sollte man die Nintendo Pressekonferenz im Juni dennoch nicht, schließlich wird man die finale Wii U Hardware vorstellen und auch einige Spiele, darunter ein neues Super Mario, präsentieren.

Iwata verriet ebenfalls Details zu Nintendos Bemühungen in Sachen Download-Content. Wii U Titel werden so nicht nur im Handel, sondern am gleichen Tag auch als digitale Variante zum Download bereitstehen. Erscheinen soll die Konsole noch in diesem Jahr.

Quelle: CVG

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Preis

  • von Maurice Urban

    Auch bei der Wii U möchte Nintendo seinen Trend fortsetzen und möglichst schon mit dem Verkauf der Konsole an sich Gewinn erzielen. Dazu müssen logischerweise die Materialkosten ausgeglichen werden, deren Summe wohl gar nicht mal so hoch ist.

  • von Maurice Urban

    Social-Features, GamePad, neue Spiele – alles schön und gut, doch der derzeit wohl interessanteste Faktor der Wii U ist der Preis. Nintendo hält sich hier weiterhin bedeckt, doch Kunden sollen mit einem angemessenen Preis rechnen.

Weitere Themen: E3 2013, E3, Nintendo


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz