Wii U: Verkaufszahlen sind “stetig”

Die Wii U Verkaufszahlen reichen zwar nicht an die der Vorgängerkonsole heran, sind aber dennoch zufriedenstellend. So lautet zumindest das Fazit von Nintendo Präsident Satoru Iwata.

Wii U: Verkaufszahlen sind “stetig”

Gegenüber Reuters sprach Iwata über die Verkaufszahlen der neuen Konsole im Weihnachtsgeschäft. Zwar sei die Nachfrage zumindest in den USA nicht so groß gewesen wie bei der Wii, dennoch scheint man bei Nintendo mit den Verkäufen zufrieden zu sein.

“Am Ende der Weihnachtszeit war es, anders als bei der Wii, nicht so, dass die Händler keine Wii U mehr auf Lager hatten. Aber die Verkäufe sind nicht schlecht und ich habe das Gefühl, dass sich die Konsole stetig verkauft”, so Iwata.

Der Nintendo Präsident gab zudem zu, dass der Launch nicht ganz reibungslos verlief. Besonders bei der Anfertigung der zwei Modelle (Basic und Premium) gab es Probleme.

“Das Balancing davon war eine Herausforderung”, meint Iwata weiter. “Insbesondere die Lagerbestände des Premium-Pakets waren unausgewogen, da viele Leute diese Version wollten, sie aber nicht finden konnten.”

In Großbritannien etwa sorgte die Basic-Edition der Wii U nur für etwa 10% der gesamten Verkäufe. Nintendo möchte bis April mindestens 5,5 Millionen Wii Us verkaufen. In Japan konnte man bis Ende des Jahres fast 700.000 Konsolen absetzen.

Via: CVG

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Verkaufszahlen

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz