Auf der Jagd nach den Eledees

Leserbeitrag
16

(Christian K.) Heute fangen wir die Wesen ein, die dafür Sorge tragen, dass wir im Dunkeln lesen können und täglich unsere Mahlzeit warm genießen dürfen. Die Rede ist von Konamis Eledees. Außerdem schlagen wir unseren letzten Kampf auf der "Virtual Console" mit dem SNES Klassiker Final Fight.

Auf der Jagd nach den Eledees

Seit langer Zeit lebt die Menschheit mit ihrer einzigen Energiequelle fröhlich zusammen. Doch die so genannten Eledees verweigern plötzlich ihren Dienst. Ihr müsst als Kai die kleinen Stromzwerge wieder einfangen. Das ist leichter gesagt als getan, denn die Kreaturen sind recht scheu und verstecken sich gerne mal hinter Bildern, in Schuhen oder Waschmaschinen.

Das Spiel überzeugt besonders durch die realistische Physik, denn sämtliche Gegenstände lassen sich verschieben und durch die Gegend werfen. Je mehr Eledees ihr fangt, desto schwerere und größere Objekte lassen sich bewegen, um noch mehr der insgesamt 15 verschiedenen Arten der Eledees zu entdecken.

Die Steuerung funktioniert dabei meistens tadellos. Mit Nunchuk und Wiimote bewaffnet, lassen sich die Kreaturen präzise einfangen. Jedoch kann es beim Öffnen von Türen hin und wieder zu Problemen kommen, da man nicht immer genau weiß, ob die Tür aufgezogen oder gedrückt werden muss.

Nach Absolvieren der 25 Missionen im Einzelspielermodus wartet noch ein Leveleditor auf Euch. Mit dem Editor lassen sich ganz simpel eigene Levels erstellen, die man dann über das Internet an Freunde schicken kann. Natürlich könnt Ihr so auch neue Level herunterladen – was für einen unendlichen Nachschub an Spielspaß sorgt.

Auch ist es möglich, mit bis zu drei Kumpels gemeinsam im Multiplayer-Modus auf Eledees-Fang zu gehen. Wie so eine Jagd aussieht, zeigt Euch Vio heute in der Sendung.

Auf der Virtual Console geht es hingegen nicht so freundlich zu. In “Final Fight” schlüpft Ihr in die Rolle des Bürgermeisters oder dessen Kollegen Cody, um die von der “Mad Gear Gang” entführte Tochter des Bürgermeisters zu retten. Für 800 Wii-Points könnt Ihr euch durch die Straßen von Metro City prügeln.

Ebenso werden heute auch wieder Seiten vorgestellt, auf denen Ihr mit Eurer Wii Flashgames zocken könnt. Diese Seiten zeichnen sich dadurch aus, dass die Auflösung für die Konsole optimiert wurde und die Buttons mit der Wiimote leicht erreichbar sind. Zur Auswahl stehen heute Wiiflow, Yatsha und Candystand.

Selbstverständlich wird auch in der heutigen Sendung wieder der “Mii der Woche” gekürt. Lasst Euch überraschen, wer dieses Mal gewonnen hat!
Für alle, die noch nicht wissen, wie man bei der Aktion mitmachen kann:
1) Macht ein Foto von Eurem Mii (also per Handy oder Digicam vom TV abfotografieren).
2) Schickt das Bild und – wenn Euer Mii so aussieht, wie Ihr – eins von Euch an mii@giga.de.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz