Ganz großes Tennis? Top Spin 3 für die Wii

Leserbeitrag
251

(Christian) 2K Sports hat sich das Ziel gesetzt, die realistischste Tennissimulation für die Wii abzuliefern. In Anbetracht der Konkurrenz in Form von Wii Sports und SEGA Superstars Tennis auch keine große Aufgabe. Doch ist Top Spin 3 auch das beste Tennisgame für Nintendos neueste Konsole?

Ganz großes Tennis? Top Spin 3 für die Wii

Dabei ist der erste Eindruck nicht wirklich glänzend. Das Menü ist äußerst spartanisch, die im Hintergrund laufenden Videos bestechen leider durch eine miese Qualität. Bei den Spielmodi könnt Ihr zwischen einem schnellen “Schaukampf”, einen “Turnier-Modus” sowie die schon fast obligatorischen Mini-Spiele, die sich in Wahrheit als “Mini-Matches” entpuppen.

Einsteiger, insofern sie keine Naturtalente sind, dürfen sich mit dem “Tutorial” vergnügen. Doch wer jetzt an ein interaktives Training denkt, in dem man nach dem Motto “Learning by doing” Stück für Stück die einzelnen Steuerungsmöglichkeiten erklärt bekommt, wird enttäuscht. Stattdessen bekommt Ihr kleine Texte serviert und dürft Euch die Bewegungen anhand kleiner Grafiken abschauen. Einsteigerfreundlich ist das nicht.

Doch das einzige was Zählt, ist das Geschehen auf dem Platz. Und da könnt Ihr entweder im Einzel oder im Doppel den gelben Filzball über den Court schlagen. Und das buchstäblich, denn wie es sich für einen Wii-Titel gehört, werden sämtliche Schläge bewegungssensitiv ausgeführt. Im Repertoire befinden sich die üblichen Verdächtigen Topspin, Slice, Stop und Lob. Drei verschiedene Aufschlagsarten sorgen dafür, dass Euer Gegenspiel mächtig ins Schwitzen kommt.

Unter den gut 28 spielbaren Charakteren, befinden sich 17 echte Profis wie Tommy Haas, James Blake, Roger Federer und sogar Boris Becker. Doch leider fehlen auch Profi-Athleten wie Rafael Nadal oder Novak Djokovic, die in der Tennisweltrangliste momentan den zweiten, beziehungsweise dritten Platz belegen.

Dafür machen die Tennisprofis auf dem Court grafisch eine gute Figur. Was man von dem Rest nicht sagen kann: Die Zuschauer erinnern dank der recht billigen Sprites an die gute alte Neo Geo-Zeit. Die Schatten ruckeln und die Ballwechsel hinterlassen keine Spuren auf dem Court, was gerade auf Sandplätzen böse aufstößt.

Was das Spiel sonst noch alles auf dem Kasten hat, zeigt Euch Colin heute in der Sendung!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz