Nintendo - Satoru Iwata über die mögliche Wii-Preissenkung

Leserbeitrag
5

Vor einigen Monaten hielt Nintendo ein Investoren-Briefing ab, was nur auf der Japanischen Nintendo-Webpräsenz in englischer Sprache vorliegt. Darin kommen auch einige Dinge über die zukünftigen Preisgestaltung der Nintendo Wii zur Sprache. Satoru Iwata (CEO Nintendo) sagte folgendes:

”Ich habe nie gesagt, dass eine Reduzierung der Unverbindlichen Preisempfehlung außer Frage stünde. Allerdings könnten Preissenkungen in einem Land auch andere Länder beeinflussen. Wenn wir zum Beispiel den Preis in Japan senkten, würde der Rest der Welt es auch für sein jeweiliges Land erwarten.”

”Während eine Senkung des Preises sicherlich kurzzeitig die Nachfrage erhöht, zeigen eine ganze Reihe von Analysen bislang, dass dieser Effekt nicht sehr lange anhält. Wenn wir wirklich den Preis senken, dann muss das zu einem Zeitpunkt geschehen, an dem der das Geschäft maximal ankurbeln kann.
Der Grund für meine Aussage, dass die April, Mai und Juni Wii-Verkäufe nicht an die des letzten Jahres anknüpfen werden, aber dass sich diese Situation ab Sommer ändern wird, ist, dass die Firma sich darauf vorbereitet, mehrere Titel zum Jahresende zu launchen, die die Nachfrage anschieben können.”

Weitere Themen: Satoru Iwata, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz