Nintendo Wii - Polizisten wollen auch ihren Spass!

Leserbeitrag

Dass die Polizei-Beamte ab und zu mal Häuser durchsuchen ist jedem bekannt. Doch nun spielen diese noch auf einer Fremden Wii Bowling?

Wer spielt denn nicht gerne an so einer Wii? Dies dachten sich wohl auch Polizisten, als diese nach einer Drogen-Razzia im Haus eines stadtbekannten Drogen-Dealers in Lakeland (Florida, USA), gönnen sich die Polizei-Beamte ein kleines Verknügen und greifen zur Wii-Fernbediehnung.Einer dieser Polizisten konnte es nicht lassen. Zirka 9 Stunden sollte die Wii in betrieb gewesen sein. Durch diese neun-stündige Drogen-Razzia, kostete es einen amerikanischen Steuerzahler satte 4.000 Dollar. Als man den Polizeichef und der Abteilungsleiter des zuständigen Dezernates danach befragte, äusserte sich dieser empört.

Eine Überwachungskamera hat diese Szene aufgenommen und somit durften auch wir einen kleinen Einblick in das Spielvergnügen der Polizisten werfen:

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz