Opoona - Das Kugel-RPG bekommt einen Europa-Termin

Leserbeitrag
3

(Florian) Es gibt doch noch Wunder. Entwickler Koei, berüchtigt für seine gnadenlose Fortsetzungspolitik in Sachen "Dynasty Warriors", hat tatsächlich ein Spiel produziert, das gänzlich ohne Samurais oder Ninjas auskommt. Bei dem Titel handelt es sich um ein waschechtes RPG und hört auf den Namen "Opoona". Nun hat das etwas seltsam anmutende Spiel einen Europa-Termin verpasst bekommen.

Opoona - Das Kugel-RPG bekommt einen Europa-Termin

Bei Opoona handelt es sich nach Aussagen der Entwickler um ein so genanntes Lifestyle-RPG. Was das aber genau bedeuten soll, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden. Denn im Grunde ist das Spiel ein ganz normales japanisches Rollenspiel, mit einem außerordentlich hohen Niedlichkeitsfaktor. Der Spieler übernimmt die Kontrolle von “Opoona” und muss dem knuffigen Kugelhelden dabei helfen, seine verloren gegangene Familie wiederzufinden. Diese ist nämlich, nach einem mysteriösen Unfall auf dem Planeten “Landroll”, abhanden gekommen.

Das außergewöhnliche an Opoona ist aber die Steuerung. So wird das komplette Spiel nur mit dem Nunchuk gespielt. Besonders während der Kämpfe gegen allerlei bizarre Monster, wird den Bewegungssensoren der “Wii” alles abverlangt. Bei dem so genannten “Active Bonbon Battle System” werft Ihr den Gegnern, wer hätte es gedacht, Bonbons um die Ohren. Doch nicht irgendwelche Bonbons, sondern “Energy Bonbons”. Wer denkt sich so was bloß aus? Naja, ebenfalls ist es möglich, die Flugbahn der Bonbons mittels Nunchuk zu beeinflussen, was einige taktische Manöver erlaubt. So könnt Ihr die Bonbons ähnlich wie einen Bumerang werfen, um mehrere Gegner aufeinmal zu treffen oder nur Monstern aus der hinteren Reihe eins auf die Mütze zu geben.

Erscheinen wird der Titel exklusiv für die Wii und soll ab dem 25. Juli 2008 in den Händlerregalen stehen.

Weitere Themen: Rollenspiel

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz