The Grinder - HD-Version des Horror-Spiels wird kein Ego-Shooter

Leserbeitrag
1

Actionhungrige Wii Besitzer warten schon lange auf den Horror-Ego-Shooter The Grinder. Immerhin gehört der Titel, welcher im Moment von High Voltage Software entwickelt wird, zu einer auf der Wii vom Aussterben bedrohten Art… oder doch nicht?

Auf der Games Developers Conference in San Francisco wurde nun das erste Mal die Version für die HD-Konsolen vorgestellt und anscheinend bekommen zumindest die Xbox 360/Playstation 3 Besitzer ein gänzlich anderes Spiel als man erwartet hat.

Die Ego-Perspektive ist einer klassisch isometrischen Sicht gewichen. Man nutzt dabei beide Controllsticks zum Steuern der Figur, den Linken zum Laufen, den Rechten zum Schießen. Das Ganze erinnert nun eher an Gauntlet oder sogar Diablo als an die ursprünglich präsentierte Wii Version. Diese orientierte sich an Left 4 Dead und genau wie die bekannte Vorlage sollte sie einen Koop-Modus bieten. Doch auch die HD-Version wird über einen kooperativen Mehrspielermodus für bis zu vier Personen verfügen. Die Änderung war aus Sicht von High Voltage nötig, damit The Grinder auf Xbox 360 und PS3 nicht als “Me Too-Titel” abgestempelt wird.

Gametrailers hat schon zwei Videos zur Xbox 360 Version veröffentlicht, diese findet Ihr hier:

Trailer 1

Trailer 2

Ob sich auch die Wii-Version ändern wird, oder ob es doch bei der Ego-Version bleibt, ist noch unklar. Jedenfalls wäre das Spiel dort, so wie es bisher präsentiert wurde, verhältnismäßig konkurrenzlos. Ein Video vom ursprünglichen Spielablauf könnt Ihr hier sehen, zum Vergleich:

The Grinder soll für alle drei Konsolen, in welcher Form auch immer, Ende 2011 erscheinen.

Weitere Themen: Version

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz