Tricks mit Trucks

Leserbeitrag
121

(Cristina) Mein kleiner Bruder hatte als kleiner Dötz ein ganz einfaches System, Autos von LKWs zu unterscheiden. Autos waren "Brumm Brumms" und LKWs schlicht "Boah Brumm Brumms". Nach dieser Klassifikation beschäftigen wir uns heute mal mit "Boah watt, Alta Schwede Brumm Brumms".

Tricks mit Trucks

Die Rede ist natürlich von Monster Trucks. Genau so ein Gefährt wünsche ich mir jeden Morgen, wenn die A3 zwischen Oberhausen und Köln an mindestens drei Stellen dicht ist. So ein Monster Truck käme einem da schon gelegen, um die ungeliebten Mitstreiter im Kampf um ein wenig Asphalt mal ordentlich zu überrollen. Schade, dass man dafür nie im Leben eine Zulassung erhält.

Wie alles andere in Übergröße findet auch der Monster Truck seinen Ursprung in den USA. Der Wagen selbst ist meist ein Geländewagen, der mit übergroßen Reifen (ca. 1,60 Meter Durchmesser) ausgestattet wird. Damit erreicht er auch glatt mal eine Höhe von stattlichen drei Metern. So ein Berserker muss natürlich auch ordentlich was unter der Haube haben, um die ganzen armen kleinen PKW platt zu machen. Auf astronomische 2000 Pferdestärken kann es so ein Monster Truck wie “Grave Digger” oder “Big Foot” gerne mal bringen.

Allen, die jetzt Lust auf laute Motoren und das Geräusch von splitternden Karossen bekommen haben, sei empfohlen, sich heute PLAY anzuschauen, denn Vio zockt “Monster 4×4 World Circuit” für die Nintendo Wii.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz