Wii-Doppel: Super Smash Bros. Brawl & Tomb Raider: Anniversary

Leserbeitrag
405

(Colin/Felix) Mit Super Smash Bros. Brawl ist dieser Tage der nächste große Exklusiv-Titel im Land des Lächelns erschienen – wir zocken die Japano-Version an. Danach gehts mit Lara Croft in neue, alte Abenteuer-Gefilde.

Wii-Doppel: Super Smash Bros. Brawl & Tomb Raider: Anniversary

Super Smash Bros. Brawl
Viele Nintendo Fans warten wie verrückt auf das neue Super Smash Bros. Brawl für die Wii. Und jetzt ist es endlich so weit, zumindest in Japan. Und wie durch ein Wunder hat es eine Version auch hier her geschafft. Allerdings leider ohne deutschen Bildschirmtest was den Einstieg ziemlich schwer macht. Deswegen werden wir heute wirklich einen nur sehr oberflächlichen Blick auf das Spiel werfen. Wer mehr sehen will sollte am Montag definitiv WiiMotion mit unserer lieben Kollegein Vio einschalten.

Tomb Raider: Anniversary
PS2- und 360-Besitzer sind schon vor einigen Monaten bzw. Wochen in den Genuss der rundum erneuerten “Tomb Raider”-Erstlings gekommen. Seit kurzem darf sich nun auch die Wii-Fraktion durch Laras generalüberholtes VIdeospieldbüt freuen.

Grafisch liegt das Ganze mit schärferen Texturen nur leicht über der PS2-Fassung, inhaltlich hat sich deutlich mehr getan. Da wäre zum Beispiel die Steuerung – selbstredend kommen Wii-Fernbedienung und Nunchuck zum Einsatz. Mangels zweitem Analog-Stick schaut Ihr Euch nun um, indem Ihr die C-Taste gedrückt haltet und mit dem Geber umherblickt. Die Lock-On-Funktion fiel der Schere zum Opfer. Feinde müssen via Fadenkreuz anvisiert werden. Das klappt zwar meist ganz gut, bei Nahkampfrangeleien etwa mit Wölfen hätte man sich aber etwas mehr Übersicht wünschen können.

Aber da Kämpfe in “Tomb Raider” ja seit jeher mit das schwächste Element darstellen, ist dieser Punkt zu verschmerzen. Die Hauptelemente – forschen und kraxeln – funktionieren nämlich auch auf der Wii einwandfrei – und wurden grad erweitert.

So hat Lara nun eine Taschenlampe eingesteckt, mit der fleißig in der Dunkelheit geleuchtet werden darf. Außerdem warten brandneue Rätselelemente auf Wii-Archäologen: Mit Pinsel und Pauschpapier enthüllt Ihr etwa Symbolfolgen, mit denen sich verpserrte Tore öffnen lassen. Das gibt’s in keiner anderen Version. Alles in allem stellt “Tomb Raider: Anniversary” trotz kleiner Macken ein höchst gelungenes Actioin-Abenteuer für Wii-Besitzer dar.

Weitere Themen: HTC Holiday, Super Smash Bros. Brawl, Tomb Raider Demo, Tomb Raider

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz