Joanna Dark jetzt noch schöner: Perfect Dark: Source

Leserbeitrag
256

(Tim) Im Mai 2000 durften wir uns über Perfect Dark für den Nintendo 64 freuen, 2005 erschien dann der Nachfolger Perfect Dark Zero für die Xbox 360 und im Mai dieses Jahres hat nun der von der Community kreierte, inoffizielle Nachfolger Perfect Dark: Source das Licht der Welt erblickt. Um dieses Ereignis gebürtig zu feiern, nehmen wir den Shooter heute mit einer Runde COMMUNITY Zocken unter die Lupe – seid dabei!

Joanna Dark jetzt noch schöner: Perfect Dark: Source

“Perfect Dark”, diese zwei Worte stehen seit jeher für eines der besten Konsolenspiele überhaupt. Konnte der Nintendo 64 Klassiker noch für viel Freude sorgen, gelang das dem Xbox 360 Prequel “Perfect Dark Zero” nur bedingt. Nun, knapp 7 Jahre nach dem Release des Originals, steht das von Hobbybastlern entwickelte “Perfect Dark: Source” zum Download bereit.

Das auf der Source-Engine basierende Fanprojekt kommt in Version 1.0 mit insgeamt sechs unterschiedlichen Waffen, vier Maps und drei Charakteren daher. Namentlich sind das die aus dem Original bekannte Hauptprotagonistin Joanna Dark, ein Shock Trooper und ein NSA Agent. Wer jetzt schlussfolgert, dass man bei “Perfect Dark: Source” mit drei unterschiedlichen Fraktionen spielen kann wird enttäuscht: Die aktuelle Version bietet nämlich lediglich einen Multiplayermodus und die auszuwählenden Charaktere dienen nur dem Design des Spielermodels.

Zwar darf man erst mit Versionsnummer 1.1 mit neuen Maps und Waffen rechnen, der momentanen Version stehen dafür aber schon sechs Spielmodi zur Auswahl. Welche das sind und wie sie sich spielen lassen, erfahrt Ihr heute in der Sendung und auf unserem GIGA\GAMES Perfect Dark: Source Server!

IP und Passwort gibt es wie immer in der Sendung und den COMMENTS, viel Spaß!

Weitere Themen: Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live, E3 2013, E3, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz