Krieg in Farbe: Ghost Recon: Advanced Warfighter 2 für die Xbox 360

Leserbeitrag
241

(Max) Nach dem gestrigen Ausflug in die Tropen von "FarCry", zeigen wir Euch heute einen nicht minder warmen Ort: Es geht nach Mexiko. "Ghost Recon: Advanced Warfighter 2" kämpft um die Gunst der Spieler. Wie gut es ist, konnten wir anhand der uns vorliegenden Preview-Fassung feststellen.

Krieg in Farbe: Ghost Recon: Advanced Warfighter 2 für die Xbox 360

Der Nachfolger versetzt Euch erneut in das staubige Mexiko des zwanzigsten Jahrhunderts. Dort ist mittlerweile ein weiterer, blutiger Bürgerkrieg entfacht worden, der für die vereinigten Staaten von Amerika, zu einer ernsten Bedrohung geworden ist. Es gilt das furchtbare Chaos mit allen erdenklichen Mitteln unter Kontrolle zu bekommen. Keine einfache Aufgabe, aber für die Ghost-Spezialeinheit, unter der Führung des Protagonisten Captain Scott Mitchell, durchaus realisierbar.

Mit roher Waffengewalt kommt man im Spiel nicht weit. Rambo-Typen sollten das Gewehr also lieber an den Nagel, wenn man nicht allzu schnell in den staubigen Sand Mexiko’s schlucken möchte. Vielmehr ist taktisches Vorgehen gefragt.

Natürlich greift das Ghost-Team auch auf allerhand High-Tech-Spielzeug zurück. Hauptaugenmerk liegt hierbei jedoch auf dem verbesserten Cross-Com-Feature. Mit diesem Gerät hat man jederzeit einen Blick auf die Sicht Eurer Team-Kameraden. So könnt Ihr die Kämpfe aus zwei Perspektiven sehen und Eure taktisches Vorgehen darauf einstimmen. Außerdem kommuniziert Ihr mit Hilfe des Cross-Com mit Eurer Drohne, die in der Lage ist, weite Landschaften zu überblicken um mögliche Feinde zu erspähen.

Die hervorragende Grafik ist mit Sicherheit eines der Highlights des zweiten Teils. Wuchtige Explosionen, qualmende Raucheffekte, realistische Physik. Die Verbesserungen, der aufgebohrten Grafikengine, finden sich alle im Detail wieder, machen den Titel aber noch einen Tick sehenswerter. Damit positioniert sich “Ghost Recon: Advanced Warfighter 2″ optisch erneuert in den vorderen Rängen der Xbox 360-Spiele.

Stellt sich nur noch die Frage nach den Unterschieden zum Vorgänger. Die finden sich hauptsächlich im Detail. Neben dem verbesserten Cross-Com Feature, sticht die so genannte MULE-Einheit heraus. Dieses unbemannte Gefährt versorgt Euch mit Ausrüstung und kann zur Erkundung der Umgebung eingesetzt werden. Auf Wunsch lässt sich das Ding, anders als im Vorgänger, sogar selbst steuern. Auch im Team gibt es Verstärkung. Dazu gekommen ist eine neue Klasse: Der Sanitäter. Dieser versorgt, wer hätte es nicht geahnt, Eure Kameraden. Ansonsten erwartet Euch das obligatorische Grafikupdate sowie kleine Verbesserung an der Gegner-KI, die ohnehin nicht übel ist.

Na, hungrig geworden? Dann schaltet heute doch einfach mal wieder ein. 22.00 Uhr, wenn es heißt: GIGA//GAMES.

Weitere Themen: Xbox, Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live, E3 2013, E3, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz