Shank - "Performance-Probleme liegen nicht an der Xbox 360"

Leserbeitrag
1

Am vergangenen Mittwoch, den 25. August 2010, wurde der Action-Titel Shank für die PS3 und XBox 360 veröffentlicht und seitdem beklagen sich vor allem die Besitzer der Microsoft-Konsole über nervige Perfomance-Probleme. Schuld an diesen Problemen sollen die Festplatten der XBox 360 sein. Allerdings zeigten interne Tests des Entwicklerstudios, dass diese These nicht stimmt.

”Es scheint so, als wenn die Xbox 360 einen etwas langsameren Zugriff auf die Festplatte gewährt, so dass die Opening-Cinematics ein wenig ruckeln und die Ladezeiten zwischen den Leveln länger dauern. Das ist allerdings ein hausgemachtes Problem. Die Xbox 360 trifft hier definitiv keine Schuld. Allerdings sind wir etwas überrascht, da wir während der Zertifikation keine solchen Probleme feststellen konnten”, so Jamie Cheng, einer der Entwickler.

Außerdem gab Cheng bekannt, dass es ein Problem mit den Achievements auf der Xbox 360 gibt. Mit einem Patch wird man dieses Problem in Kürze beheben.

 

Weitere Themen: Xbox, Shank, Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live, E3 2013, E3, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz