Sony - Yoshida über den Erfolg der Xbox 360 in Japan

Leserbeitrag
9

(Sanne) Auf der nun vergangenen “Tokyo Game Show”, führte Eurogamer ein Interview mit Shuhei Yoshida, dem Chef der Sony Worldwide Studios. Dabei ging es unter anderem auch um den Erfolg der Xbox 360 in Japan. Trotzdessen, dass die Playstation 3 von der Xbox 360 in den Verkaufszahlen überholt wurde, sieht Yoshida noch keinerlei Probleme für Sony auf dem japanischen Markt und ist sehr zuversichtlich.

Nach Yoshida erfuhr die Xbox 360 deswegen so einen Auftrieb, weil Namco Bandai ein Rollenspiel für die Konsole herausbrachte. Dieses Genre sei ausgesprochen wichtig für den Markt. Da sei es ganz natürlich, denn jede Plattform erhält durch große neue Titel einen neuen Aufschwung. Weiterhin sei die Nintendo Wii die mit Abstand erfolgreichste Plattform in Japan und daher ein größerer Konkurrent als die Xbox360.

Im Interview sagte Yoshida unter anderem auch:

“Ich mag es zu sehen, wie sich die Japaner mehr und mehr für High-Definition-Gaming und anpruchsvollere Spielerfahrungen interessieren.”

“Bisher haben die Japaner nicht wirklich großen Appetit auf das gezeigt, was die momentane Konsolen-Generation in Sachen realistischer Grafik und authentischer KI anbietet. Ich würde es deshalb sehr begrüßen, wenn sowohl PS3 als auch Xbox 360 dies ändern könnten.”

“Was Microsoft und Sony momentan anbieten, ist, im Gegensatz zu anderen Plattformen, sehr dicht beieinander. Wegen dieser Gemeinsamkeit helfen sämtliche Spiele, die für PS3 und Xbox 360 erscheinen, dem Kunden zu größerem Interesse an der aktuellen Videospiele-Generation.”

(Übersetzung von Videogamezone.)

Das komplette Interview findet ihr bei Eurogamer.

Weitere Themen: Xbox, Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live, E3 2013, E3, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz