Xbox 360 Slim - Verkauft sich hierzulande besser als erwartet

Leserbeitrag
2

Wie Microsoft’s Country Manager Oliver Kaltner nun bekannt gab, konnte sich die neue Xbox 360 Slim in Deutschland besser verkaufen als man es erwartet hätte.

So konnten viermal soviele Xbox 360-Konsolen mit 250 GB HDD verkauft werden, als man ursprünglich gedacht hat.

”Wir haben die vierfache Menge dessen ausgeliefert und auch durchverkauft, was wir geplant haben. Das war ein enormes Volumen, und es war ein logistischer Kraftakt, weil man diese vierfache Menge nicht einfach so aus der Fabrik bekommen kann. Vielmehr habe ich die zusätzliche Menge über einige Länderkollegen erhalten, die noch Volumen hatten. Wir hätten auch noch mehr verkaufen können, weil das Produkt sowohl den Händler als auch den Konsumenten überzeugt hat,” so Oliver Kaltner.

Darüber hinaus hat man mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen:

”Momentan haben wir zu wenig Ware im Handel, ohne Frage. Wir sind im täglichen Austausch mit unseren wichtigsten Handelspartnern, um die richtigen Mengen zu definieren. Das heißt auch, wir haben so viel Vorordervolumen bei den Händlern eingesammelt, dass es schwierig wird, das bedienen zu können”, so Oliver Kaltner weiter.

Man konnte in Deutschland sogar ”enorme Marktanteilszugewinne” erzielen und war Wochenbasis sogar Marktführer, was Kaltne raber nicht so wichtig ist:

”Was mich interessiert, ist die Abrechnung nach einem Zyklus von zwölf Monaten. Dann sieht man, ob jeder nachhaltig, kontinuierlich und sauber auf Preispunkten gearbeitet oder jemand für Marktanteile eine Non-Profit-Organisation aufgebaut hat. Nach zwölf Monaten lasse ich mich gerne messen.”

Weitere Themen: Xbox, Xbox 360 Controller Treiber, Xbox Store, Xbox Live, E3 2013, E3, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz